Arbeitsgruppe Bevölkerung, Umwelt und Entwicklung


Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit zentralen bevölkerungsgeographischen Dynamiken und setzt es sich zum Ziel, diese im Zusammenspiel mit Umweltveränderungen und Entwicklungsprozessen zu verstehen und zu bewerten. Im Fokus stehen insbesondere die Resilienz der Bevölkerung im Kontext von sozialen und ökologischen Risiken. Durch unsere Forschung und Lehre an der Schnittstelle zwischen Bevölkerung, Umwelt und Entwicklung wollen wir einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Verbesserung der Lebenssituation verwundbarer Bevölkerungsgruppen leisten.

Unsere Arbeitsgruppe arbeitet momentan an Forschungsprojekten in Thailand und Kenia.

Team
 

verstärkt seit 15. September 2017 als Universitätsassistentin (Prae-doc) die Arbeitsgruppe

Katastrophenvorsorge und Wiederaufbau nach dem Tsunami 2004 in Südthailand und Aceh/Indonesien

Medien
 

Gunnar Stange, Konflikt­forscher, im Gespräch über den politischen Islam in Indonesien